Obstbauernhof Fohlenhof – Ihr Urlaubsziel im sonnigen Vinschgau

Obstbauernhof Fohlenhof – Ihr Urlaubsziel im sonnigen Vinschgau

Laas – das Marmordorf im Herzen des Vinschgaus – ist wegen seines “weißen Goldes” weltberühmt. Nicht nur der Bahnhof von Manhatten, sondern auch die neu entstehende U-Bahnstation des Ground Zero in New York erstrahlen im Weiß dieses kühlen , heißgeliebten Steins, der Sie auch in unserem Dorf auf Schritt und Tritt begleitet. Vinschgau ist das regenärmste Tal Südtirols und die mehr als 300 Sonnentage laden zu zahlreiche Aktivitäten unter freiem Himmel ein. So ist Laas idealer Ausgangspunkt für schöne Wanderungen und Radtouren. Im Süden erhebt sich die Ortlergruppe mit dem höchsten Berg Südtirols und im Norden schützen die Ötztaler Alpen den Ort vor kalten Luftströmungen aus dem Norden. So gedeihen hier hervorragende Äpfel, die man früher- einzeln verpackt -  bis zum Zar nach Russland geliefert hatte.

Harmonie von Körper und Seele: Kneipp-Erfahrungen auf dem Fohlenhof

Harmonie von Körper und Seele: Kneipp-Erfahrungen auf dem Fohlenhof

Unseren geschichtsträchtigen Hof finden Sie am Ortsrand und doch nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Vor rund 200 Jahren wurde unser Fohlenhof vom österreichischen Kaiserreich als Zucht- und Krankenstation für Pferde erbaut. Seit seinem Ursprung hat sich hier viel verändert. So kaufte vor etwa 100 Jahren ein Vorfahre meines Mannes diesen Hof. Gartner Franz war ein begnadeter Bildhauer und fand hier viel Platz und im Gebäude das passende Licht für seine Arbeit. Später wurden  Kälber gezüchtet, Gemüse angebaut und schließlich auf Obstbau umgestellt.

Seit 2001 vermieten wir nun exklusive Ferienwohnungen. Beim Ausbau wurde besonders auf die Harmonie zwischen Alt und Neu geachtet. So sieht man noch in vielen Bereichen die alte Steinmauer und die Balken des Dachstuhls. Die Böden wurden alle mit Naturholz gefertigt. Darunter befindet sich Lehm, der für ein ideales Raumklima sorgt. Zudem gibt es in jeder Wohnung einen gemauerten Wohlfühlofen.

2011 lief mir – im übertragenen Sinn -  bei einem Kurs Pfarrer Sebastian Kneipp über den Weg. Er lebte im 19. Jahrhundert und war damals einer der bekanntesten Persönlichkeiten. Mit einfachen Mitteln verhalf er vielen Menschen zu mehr Wohlbefinden. Sein Ziel war die Einheit von Körper , Geist und Seele, die er mit Wasseranwendungen, Heilkräutern, bewusstem Essen und gezielter Bewegung anstrebte.

Obstbauernhof Fohlenhof

Begonnen hatte alles mit dem Wasser , das auch in den Vinschgau gut passt. Wasser ist Leben und nirgendwo anders in Südtirol  kann man dies so gut beobachten wie hier. Die kahlen Hänge am Sonnenberg zeugen davon, dass ohne dieses Element nichts gedeihen kann. Und doch – überall, wo auch nur ein Tropfen hinfällt – beginnt es zu sprießen.
So kann man auch im Körper mit gezielten Anwendungen die verschiedensten Vorgänge “ins Rollen” bringen.

Gerne erzähl ich Ihnen mehr davon; sowie vom  “Kneippschen Kaffee” – den Sie  gerne probiern können –, dem “Schönheitsguss” oder was Tau mit warmen Füßen zu tun hat. Ich freu mich auf Sie. Ihre Maria Gartner