Kururlaub

Beim Kururlaub auf Südtirols Erlebnisbauernhöfen neue Energie tanken

Schon vor hundert Jahren fuhr man zum Kururlaub in die Berge. An dieser Tradition hat sich bis heute nichts geändert. Auch wenn es mittlerweile zahlreiche Institutionen für Kuraufenthalte gibt, von Diät-Hotels über Entschlackungs-Aufenthalte bis zu Schweige-Klöstern, ist die Erholung in unberührter Natur unter freiem Himmel immer noch die effektivste Form, seine Akkus wieder aufzuladen. Südtirol ist mit seinem mediterranen Klima, der traumhaften Landschaft, der herrlichen Bergluft und der vielfältigen Sport- und Freizeitmöglichkeiten für einen Kururlaub wie geschaffen und weist eine verhältnismäßig hohe Dichte an Kurorten auf.

Urlaub mit Kneipp-Kuren direkt am Erlebnisbauernhof

Urlaub mit Kneipp-Kuren direkt am Erlebnisbauernhof

Die acht Erlebnisbauernhöfe in Südtirol sind optimal auf Ihren Kururlaub ausgerichtet. Das Leben auf dem Bauernhof geschieht im Einklang mit der Natur, völlig ohne Hektik und Alltagsstress. Die Gastgeberinnen sind alle zur zertifizierten Gesundheitstrainerin nach Kneipp ausgebildet und weihen ihre Gäste gerne in die Geheimnisse dieser Lehre ein. Barfußwege, Kneipp-Becken, Heubäder und andere Behandlungen entspannen nicht nur Körper und Geist, sondern lindern auch Beschwerden der Atemwege und Gelenke sowie stärken sie Kreislauf und Immunsystem.

Beim Kururlaub auf Südtirols Erlebnisbauernhöfen neue Energie tanken

Welche sind die schönsten Kurorte Südtirols?

Auch in der Umgebung der Erlebnisbauernhöfe sind zahlreiche bekannte Kurorte zu finden, die mit Thermalbädern und anderen Einrichtungen heilsame Linderung vieler Leiden versprechen. Eine gute Stunde nordwestlich des Ronacherhofs liegt der bekannte Luftkurort Meran mit seiner berühmten Thermenlandschaft, die Heilbäder, Freibad, Therme, Saunalandschaft und Massagemöglichkeiten in sich vereint. In ihren heilenden Wassern werden durch den hohen Radon-Gehalt vor allem Rheuma, Kreislauf- und Gelenksbeschwerden behandelt. In den Thermalbädern Levico und Vetriolo, die etwa eine Autostunde vom Engadinerhof entfernt liegen, lässt es sich einen ganzen Tag lang herrlich entspannen und die müden Glieder strecken. Neben Baden und Relaxen im heilenden Wasser werden auch Fangobehandlungen (Schlammpackungen), Inhalationen und Massagen angeboten. Unter die Erde geht es im Klimastollen Prettau, der eine gute Stunde nordöstlich von Brixen liegt und am besten vom Frötscherhof aus erreicht wird. Das spezielle Mikroklima in den Höhlen und Stollen der Bergwerke lindert vor allem Allergien und Atemwegsbeschwerden. Wenn Sie sich intensiver mit der Lehre nach Kneipp beschäftigen möchten, sollten Sie dem Kneipp-Kurort Niederdorf im idyllischen Hochpustertal, ganz im Osten Südtirols, einen Besuch abstatten.